Drupal: Ein Forum und eine Umfrage anlegen

Wenn ihr eine echte Community-Webseite betreiben wollt, ist sicherlich das Einrichten eines Forums eine Überlegung wert. In diesem Tutorial wird Schritt für Schritt ein Forum angelegt. Als Basis dient dabei ein Forum, in dem sich alles um Content-Management-Systeme dreht. Die hier beschriebenen Dinge lassen sich so natürlich auch auf alle anderen Foren anwenden. Gleiches gilt dann auch für die Umfrage, die in diesem Tutorial exemplarisch angelegt wird. Beides – also Forum und Umfrage – kann euren Besuchern einen echten Mehrwert bieten und ist in Drupal wirklich schnell angelegt.

Wir empfehlen:
Drupal-Training

Drupal bringt bereits die Foren-Kernfunktionalität mit. Das betreffende Modul muss man zunächst allerdings erst einmal aktivieren. Ruft dazu Module auf, aktiviert das vor Forum stehende Kontrollkästchen und bestätigt dies mit Konfiguration speichern.

Durch das Aktivieren des Moduls passieren folgende Dinge:

• Es wird der neue Inhaltstyp Forenthema angelegt.
• Es gibt den neuen Block Aktive Forenthemen.
• Zusätzlich existiert der Block Neue Forenthemen.

Die Drupal-Foren-Funktion lässt sich erfahrungsgemäß am besten anhand eines Beispiels zeigen. So wird es auch in diesem Tutorial gemacht. Als Ergebnis bekommt ihr ein Forum, in dem sich alles rund um Content-Management-Systeme drehen wird. Anpassungen an eure individuellen Ansprüche sind dann natürlich problemlos möglich.

 

Das Forum anlegen

Bevor es ans Anlegen der einzelnen Foren geht, muss zunächst ein übergeordneter Container erzeugt werden. Darin speichert Drupal später alle Foren. Die Struktur eines Drupal-Forums sieht folgendermaßen aus:

• Es gibt einen Container.
• In diesem Container liegen die einzelnen Foren.
• In den Foren können jeweils beliebig viele Beiträge gespeichert werden.
• Alle Beiträge lassen sich kommentieren.

Alles in allem ist das Ganze also recht gut durchschaubar. Um den oder die äußeren Container anzulegen, ruft man Struktur>Foren auf. Klickt dort auf Ordner anlegen.

 

Als Ordnername wird "Content-Management-Systeme" eingetragen. Die übrigen Einstellungen können unverändert mit Speichern übernommen werden.

Im nächsten Schritt geht es nun darum, den Container bzw. Ordner mit Inhalten, also den eigentlichen Foren, zu füllen. Das geschieht wieder in der Foren-Übersicht, die über Struktur>Foren erreichbar ist. Klickt dort auf Forum anlegen. Als Forenname wird Drupal eingetragen. Als Beschreibung könnte man Hier könnt ihr über Drupal diskutieren verwenden. Bei Übergeordnet stellt man Content-Management-Systeme ein.

 

Das Reihenfolge-Feld bezieht sich auf die Sortierung der Foren im Container. Allerdings lässt sich die Sortierung auch noch nachträglich in der Forenübersicht per Drag&Drop anpassen.

Interessant ist darüber hinaus noch das Register Einstellungen. Darin kann man allgemeine Optionen für die Foren definieren.

 

So lässt sich dort beispielsweise bestimmen, ab wann ein Beitrag wichtig ist und wie viele Beiträge pro Seite angezeigt werden. Zusätzlich kann man noch die Standard-Reihenfolge festlegen. Die Standardeinstellungen sind allerdings recht vernünftig und können so normalerweise verwendet werden.

Mit Speichern werden die Einstellungen übernommen. Wiederholt diese Schritte für weitere CM-Systeme wie Joomla! oder TYPO3. Insgesamt sollte die Übersicht unter Struktur>Foren dann folgendermaßen aussehen:

Im Frontend gibt es im Menü Navigation jetzt den Link Foren. Wird dieser angeklickt, ist eine Übersicht der angelegten Foren zu sehen. Standardmäßig können "normale" Seitenbesucher ausschließlich lesend auf das Forum zugreifen. Gleiches gilt in den Standardeinstellungen allerdings auch für authentifizierte Benutzer. Das sollte man natürlich anpassen. Ruft dazu Benutzer auf und wechselt in das Register Berechtigungen. Üblicherweise gestattet man authentifizierten Benutzern die folgenden Rechte:

Forenthema: Neuen Inhalt erzeugen
Forenthema: Eigenen Inhalt bearbeiten
Forenthema: Eigenen Inhalt löschen

Vergesst nicht, die Einstellungen mit Berechtigungen speichern zu übernehmen.

 

Sobald jetzt ein authentifizierter Benutzer das Forum aufruft, wird ihm der Link Forenthema hinzufügen angezeigt.

Klickt er diesen an, können der Betreff, das Forum und der eigentliche Beitrag angegeben werden. Auf diese Weise lässt sich das Forum von den Benutzern mit Inhalten füllen.

Vom Forum-Modul werden zwei Blöcke zur Verfügung gestellt.

Aktive Forenthemen – Hier werden standardmäßig die fünf am häufigsten diskutierten Themen angezeigt.
Neue Forenthemen – Dieser Block listet standardmäßig die fünf neuesten Forenthemen auf.

Beide Blöcke könnt ihr wie gewohnt unter Struktur>Blöcke konfigurieren. Klickt dazu auf den Konfigurieren-Link des betreffenden Blocks.

 

Eine Umfrage anlegen

Umfragen lassen sich in Drupal ebenfalls mit Bordmitteln umsetzen. Das geht ganz einfach über das Poll-Modul. Dieses Modul muss – und das kennt ihr nun schon – zunächst über Module aktiviert werden.

Nachdem das Modul aktiviert wurde, kann die Umfrage angelegt werden. Das geht ganz einfach. Ruft dazu Inhalt>Inhalt hinzufügen>Umfrage auf.

In diesem Dialogfenster werden die notwendigen Informationen abgefragt. Los geht es mit der Frage, also dem, worum es bei der Umfrage geht. Bei Auswahl trägt man die möglichen Antworten ein. Zusätzliche Felder bzw. Antwortmöglichkeiten lassen sich über Weitere Auswahlmöglichkeiten einblenden.

In den Feldern Anzahl der Stimmen werden die Klicks pro Antwortmöglichkeit gespeichert. Diese Felder eignen sich übrigens hervorragend zum Manipulieren von Umfragen. Trägt man beispielsweise bei Drupal eine 5 ein, ist das gleichbedeutend mit 5 echten Klicks für dieses CMS.

Im Bereich Umfragestatus wird bestimmt, ob die Umfrage noch aktiv, eine Abstimmung also noch möglich ist. Bei geschlossenen Umfragen werden ausschließlich die Abstimmungsergebnisse angezeigt. Eine Abstimmung ist allerdings nicht mehr möglich.

Im Feld Umfragedauer lässt sich der Zeitraum festlegen, über den die Abstimmung aktiv sein soll. Dabei kann man zwischen einem bestimmten Zeitraum und unendlich wählen. Unbegrenzt sollte man normalerweise nicht einstellen, da Umfragen irgendwann ihren Reiz verlieren. Besser, ihr lasst euch in regelmäßigen Abständen etwas Neues einfallen.

Angelegt wird die Umfrage letztendlich über Speichern.

Auch für die Umfragen sollte man wieder die passenden Berechtigungen setzen. Wie gewohnt geschieht das unter Benutzer>Berechtigungen.

Die jeweils neueste Umfrage kann über Struktur>Blöcke in der gewünschten Region angezeigt werden. Für die Detailauswertung der Umfragen wechselt man ins Register Stimmen.

Hier kann man dann erkennen, wann für eine der angebotenen Antworten Stimmen abgegeben wurden.

Das Poll-Modul erfüllt – das hat diese Anleitung gezeigt – durchaus seinen Zweck. Wem der Funktionsumfang dieses Moduls nicht genügt, sollte einmal einen Blick auf das Modul Advanced Poll werfen.

Dieses Modul bietet beispielsweise unterschiedliche Umfragearten und ermöglicht auch eine Zeitsteuerung der Umfragen. Ausführliche Informationen zu diesem Modul findet ihr unter http://drupal.org/project/advpoll. Derzeit ist Advanced Poll allerdings nur in einer Entwicklerversion erhältlich, die normalerweise nicht für den Live-Betrieb vorgesehen ist.

Wir empfehlen:
Dreamweaver-Video-Training

Unsere Empfehlung für dich

Bootstrap für modernes Webdesign

Bootstrap für modernes Webdesign

Ob Smartphone, Tablet oder PC – Größe spielt keine Rolle mehr! Mit Bootstrap schmiegen sich Content und Design wie von Geisterhand an jedes Format. Lerne in 12 Lektionen und 2,5 Stunden Video-Training, wie dir das beliebte Framework Bootstrap den Weg zur responsiven Website erleichtert.

  • Funktionen, Komponenten, Möglichkeiten: Bootstrap kennenlernen und bedienen
  • In der Praxis: Am Live-Beispiel von der Basis bis zur responsiven Website
  • Zum Mitmachen und Nachvollziehen inklusive der Arbeitsdateien

Zum Training