Drupal: Bücher erstellen

Mit dem in Drupal verfügbaren Book-Modul lassen sich Inhalte, die zu einem Thema gehören, mittels Buch strukturieren. Solche Bücher bestehen aus einer Einleitung und Kapiteln. Jedes dieser Kapitel kann wiederum eigene Unterkapitel haben. In diesem Tutorial erfahrt ihr, wie sich das Book-Modul einsetzen lässt. Tatsächlich stellt dieses Modul nämlich einen effektiven Weg zur Strukturierung von Inhalten dar.

Wir empfehlen:
Drupal-Training

Um es vorwegzunehmen: Anders, als es der Name vermuten lassen mag, ist das Book-Modul nicht nur für die Darstellung von Büchern in Drupal da. Vielmehr lassen sich mit diesem Modul alle Arten von Inhalten strukturieren. Hier einige typische Einsatzszenarien:

• Handbücher
• FAQ-Listen
• Mitarbeiter
• Vertriebspartner

Werden die Benutzer mit den passenden Berechtigungen ausgestattet, können sie ein Buch erstellen, lesen oder auch neu anordnen. Ebenso ist natürlich auch ein paralleles Arbeiten mehrerer Benutzer an einem Buch möglich.

Das Book-Modul ist standardmäßig bei Drupal mit dabei, es muss zunächst allerdings explizit aktiviert werden. Ruft dazu Module auf und aktiviert das vor Book stehende Kontrollkästchen.

 

Mit Konfiguration speichern werden die Einstellungen übernommen. Nach der Aktivierung des Moduls kann ein erstes Buch erstellt werden. Das geschieht über Inhalt>Inhalt hinzufügen>Buchseite. Das funktioniert in dieser Weise übrigens auch bei den anderen Inhaltstypen. Entscheidend ist lediglich, dass der Bereich Inhaltsverzeichnis aufgerufen wird.

 

Eben in jenem Bereich muss im Auswahlfeld Buch der Eintrag Ein neues Buch erstellen ausgewählt werden.

 

Ich beschreibe das Anlegen eines Buches und dessen Unterkapiteln anhand einer Workshop-Seite, auf der die geplanten Veranstaltungen aufgelistet sind. Demzufolge wird in das Titel-Feld "Unsere Workshops" eingetragen. Die übrigen Einstellungen können zunächst einmal unverändert mit Speichern übernommen werden.

Das Buch an sich existiert jetzt, es muss nun allerdings noch mit Inhalten gefüllt werden. Spätestens (!) jetzt muss man sich Gedanken über die Struktur des Buches machen. Im Fall der Workshop-Webseite gibt es unterschiedliche Herangehensweisen.

Unsere Workshops
—Drupal
——Berlin
——Hamburg
——München
——Köln
Joomla!
——Berlin
——Hamburg
——München
——Köln
Web-Entwicklung
——Berlin
——Hamburg
——München
——Köln

Zusätzlich ließen sich auch noch jeweils weitere Unterkapitel einfügen, über die man die Daten bekannt gibt.

Unsere Workshops
—Drupal
——Berlin
————12.10.2012 Kantstraße
————19.10.2012 Rheinsberger Straße
——Hamburg
——München
——Köln

Hinsichtlich des Workshop-Buches wäre aber auch noch eine andere Herangehensweise bzw. Art der Strukturierung möglich. Dabei erfolgt die Einteilung anhand der Städte.

Unsere Workshops
—Berlin
——Drupal
——Joomla!
——Web-Entwicklung
—Hamburg
——Drupal
——Joomla!
——Web-Entwicklung
—München
——Drupal
——Joomla!
——Web-Entwicklung
—Köln
——Drupal
——Joomla!
——Web-Entwicklung

Diese Beispiele verdeutlichen noch einmal einen Aspekt: Aufgrund der zahlreichen Strukturierungsmöglichkeiten von Inhalten sollte man sich tatsächlich im Vorfeld überlegen, wie die Aufteilung aussehen soll. Behaltet dabei vor allem auch immer einen möglichen weiteren Ausbau der Inhalte im Blick.

Nachdem man sich für die gewünschte Struktur entschieden hat, geht es an deren Aufbau. Hier noch einmal zur Erinnerung die Struktur, um die es jetzt geht:

Unsere Workshops
—Drupal
——Berlin
——Hamburg
——München
——Köln

Das Buch Unsere Workshops existiert bereits. Jetzt muss das Kapitel Drupal angelegt werden. Ruft dazu Inhalt>Inhalt hinzufügen>Buchseite auf. Als Titel wird "Drupal" eingetragen. Der Inhalt des Body-Feldes könnte folgendermaßen aussehen:

Ausführliche Informationen zu unseren Drupal-Workshops.

Entscheidende Bedeutung kommt dem Bereich Inhaltsverzeichnis zu. Dort muss bei Buch der Eintrag Unsere Workshops ausgewählt werden. Die übrigen Einstellungen kann man unverändert mit Speichern übernehmen. Auf diese Weise können auch die beiden Einträge Joomla! und Web-Entwicklung angelegt werden.

Etwas anders sieht es allerdings bei den Unterkapiteln dieser Einträge aus.

Unsere Workshops
—Drupal
——Berlin
——Hamburg
——München
——Köln

Denn bei den Städtenamen handelt es sich jeweils um Unterkapitel von Drupal bzw. der anderen Themen. Und das muss in den Einstellungen explizit angegeben werden. Ruft dazu wieder Inhalt>Inhalt hinzufügen auf und klickt auf Buchseite. Als Titel wird "Berlin" eingetragen. Im Body-Feld könnte "Das sind die Termine für Berlin" stehen.

Öffnet anschließend den Bereich Inhaltsverzeichnis. Unter Buch wird "Unsere Workshops" eingestellt. Wichtig ist jetzt aber auch das Feld Übergeordneter Menüpunkt. Anstelle des voreingestellten Eintrags Unsere Workshops wählt man "–Drupal".

Auch das wird wieder mit Speichern bestätigt. Das genügt bereits, um die gewünschte Struktur im Frontend zu erhalten. Um sich einen Eindruck vom Ergebnis zu verschaffen, legt man sich am besten einen Menüpunkt an, der auf das Buch zeigt. Dazu im Anschluss mehr.

 

Die Sortierreihenfolge bestimmen

Die Sortierung der Kapitel erfolgt standardmäßig alphabetisch. Das kann man so machen, muss man aber nicht. Zunächst einmal könnt ihr die Sortierung anhand der Gewichtung der einzelnen Kapitel beeinflussen. Ruft dazu Inhalt auf und klickt bei dem betreffenden Eintrag auf Bearbeiten. Unter Inhaltsverzeichnis gibt es das Feld Gewichtung. Dabei gilt: Je niedriger die Gewichtung, umso weiter oben werden die Einträge angezeigt.

Eine andere Möglichkeit steht unter Inhalt>Bücher zur Verfügung. Klickt dort bei dem betreffenden Buch auf Reihenfolge und Titel bearbeiten.

Die darin enthaltenen Einträge lassen sich mittels Drag&Drop verändern.

 

Das Buch ins Menü aufnehmen

Nachdem das Buch und die einzelnen Kapitel erstellt wurden, will man diese Inhalte in aller Regel in ein Menü aufnehmen. Dazu ruft man üblicherweise über Inhalt die Startseite des Buches auf. Im aktuellen Beispiel ist das Unsere Workshops. Im Bereich Menüeinstellungen wird das Kontrollkästchen Menüpunkt erstellen aktiviert. Die übrigen Einstellungen habt ihr bereits kennengelernt. Mit Speichern werden die Einstellungen übernommen. Anschließend ist im Frontend das Buch über jenen Menüpunkt abrufbar.

Mit dem Book-Modul wird auch gleich noch der Block Buch-Navigation angelegt. Dieser ermöglicht das Einblenden von Inhaltsverzeichnissen der Bücher in Regionen. Um diesen Block anzuzeigen, ruft man Struktur>Blöcke auf. Unter Deaktiviert findet ihr den Block Buch-Navigation. Blendet diesen in der gewünschten Region ein. Im Bartik-Theme könnte das die Region Erste Sidebar sein. Nachdem die Änderungen gespeichert wurden, liefert ein Blick ins Frontend der Seite das gewünschte Ergebnis.

 

Den Benutzern wird also ein Inhaltsverzeichnis angeboten, mit dem sie komfortabel durch das Buch navigieren können.

Fazit

Dieses Tutorial hat gezeigt, dass das Book-Modul tatsächlich mehr kann als Bücher abzubilden. Vielmehr eignet sich dieses Modul für die Strukturierung zahlreicher Inhalte.

Wir empfehlen:
Dreamweaver-Video-Training

Unsere Empfehlung für dich

Bootstrap für modernes Webdesign

Bootstrap für modernes Webdesign

Ob Smartphone, Tablet oder PC – Größe spielt keine Rolle mehr! Mit Bootstrap schmiegen sich Content und Design wie von Geisterhand an jedes Format. Lerne in 12 Lektionen und 2,5 Stunden Video-Training, wie dir das beliebte Framework Bootstrap den Weg zur responsiven Website erleichtert.

  • Funktionen, Komponenten, Möglichkeiten: Bootstrap kennenlernen und bedienen
  • In der Praxis: Am Live-Beispiel von der Basis bis zur responsiven Website
  • Zum Mitmachen und Nachvollziehen inklusive der Arbeitsdateien

Zum Training